Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Biskuit-Rolle

Backrezept für die Biskuit-Rolle mit selbst gemachtem Biskuit wahlweise mit Mandarinen-, Zitronen- oder Himbeerfüllung.

 Biskuit-Rolle mit Mandarinen-Sahne-Füllung

Zutaten für eine große Biskuitrolle - Bild mit Mandarinen - Sahne - Füllung

Herstellung des Biskuitbodens Für den Biskuitboden ein Backblech mit Backpapier auslegen.
4 Eier, Größe M trennen in Eiweiß und Eigelb. Das Eiweiß mit einer
Prise Salz steif schlagen. In einer anderen Schüssel mit dem Handrührgerät
4 Eigelb mit
200 g Zucker und
4 EL heißem Wasser nach und nach zugegeben - schaumig schlagen.
80 g Speisestärke und
80 g Mehl durch ein Sieb seihen. Den Abrieb
einer Zitrone sowie den
ausgepressten Saft der Zitrone bereithalten. Nach und nach
1 Vanillezucker  
Prise Salz das gesiebte Mehl, Speisestärke, geriebene Zitronenschale und Zitronensaft zugeben und cremig schlagen. Das geschlagene Eiweiß zum Schluß zusammen mit

1 Päckchen Backpulver

unterheben und auf das Backblech streichen.

Bei Ober- Unterhitze mit 200 Grad etwa 12 bis 15  Minuten backen. Braucht etwas Erfahrung - Oberfläche darf nicht hart werden. Garprobe mit einem Holzspieß machen.

Danach den Boden auf ein mit Zucker bestreutes Geschirrtuch stürzen. Backpapier sofort abziehen, Boden locker aufrollen, mit einem sauberen Geschirrtuch zugedeckt auskühlen lassen.

Füllung 1 für die Mandarinen-Rolle

Hierfür

1/2 Liter süße Sahne

mit

2 Päckchen Sahnesteif

und

2 Vanillinzucker

steif schlagen.

2 kleine Dosen Mandarin-Orangen-Spalten

Abtropfgewicht je Dose 175 g

auf einem Sieb gut abtropfen lassen.

Die ausgekühlte Rolle vorsichtig wieder zurückrollen und mit der Sahne und den abgetropften Mandarinen belegen. Die Biskuitrolle wieder aufrollen und etwas kühl stellen.

Vor dem Servieren noch mit

1 EL Puderzucker

bestreuen.

Füllung 2 für die Zitronenrolle

Hierfür

6 Blatt weiße Gelantine

in kaltem Wasser einweichen und vorschriftsmäßig im heißen Wasserbad unter Rühren auflösen.

2 Becher Schlagsahne

steif schlagen,

2 Vanillinzucker

und

Saft und abgeriebene Schale einer Zitrone

unterrühren. Zum Schluß die flüssige Gelantine unter die Sahne heben. Die Füllung kalt stellen, bis sie beginnt steif zu werden. Dabei ab und zu vorsichtig umrühren.

Die abgekühlte Rolle vorsichtig wieder zurückrollen. Danach die Zitronenfüllung auf den Biskuitboden streichen. Wieder aufrollen und mindestens 2 Stunden kühl stellen.

Vor dem Servieren noch mit

1 EL Puderzucker

bestreuen.

Füllung 3 für die Himbeerrolle

Hierfür

300 g frische Himbeeren

mit dem

Saft einer Zitrone pürieren und durch ein Sieb streichen. Die Masse mit

3 EL Zucker

abschmecken.

2 Becher Schlagsahne (je 200 ml)

mit

1 Päckchen Vanillinzucker

steif schlagen.

6 Blatt weiße Gelantine

in reichlich kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und im warmen Wasserbad nach Packungsangabe unter Rühren auflösen. Gleichmäßig unter das Fruchtpüree rühren und kalt stellen (geht im Gefrierfach am Schnellsten) bis es beginnt fest zu werden. Ab und zu umrühren. Danach die steif geschlagene Sahne unterheben.

Die abgekühlte Rolle vorsichtig wieder zurückrollen. Danach die Himbeer - füllung auf den Biskuitboden streichen. Wieder aufrollen und mindestens 2 Stunden kühl stellen.

Vor dem Servieren noch mit

1 EL Puderzucker

bestreuen.

 Zubereitungszeit: etwa 40 Minuten - ohne Kühlzeit bei Verwendung von Gelantine

Biskuit-Rolle Bilder:

Der Teig für die Biskuitrolle wird dünn auf ein Backblech gestrichen.

Bild oben: Den Teig dünn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen.

Der gebackene Teig für die Biskuitrolle.

Bild oben: Den gebackenen Teig neben das Backbrett legen, auf dem ein mit Zucker bestreutes Tuch liegt. Am Backpapier hochheben und schnell umgekehrt auf das Tuch legen.

Das Backpapier vom Biskuit für die Biskuitrolle abziehen.

Bild oben: Sofort das Backpapier vom Biskuit für die Biskuitrolle abziehen.

Der Biskuit für die Biskuitrolle ist aufgerollt.

Bild oben: Den Biskuit für die Biskuitrolle aufrollen und mit einem Tuch bedeckt abkühlen lassen.