Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Birnen-Quarkstrudel

vegetarische Rezepte

Backrezept für eine Abwandlung des Apfelstrudels. In die Füllung kommen Birnen und zusätzlich eine Quarkmasse aus Quark und zur Bindung Weichweizengrieß und ein Ei.

 Birnen-Quarkstrudel

Zutaten für 8 Portionen

   Strudelteig nach unserem Grundrezept.
100 g Rosinen waschen und in Wasser oder für Erwachsene in
4 cl Rum oder Cognac einweichen.
50 g Zucker mit
1 TL Zimt in einer kleinen Schüssel gut vermischen.
1 kg Birnen (Empfehlung: Williamsbirnen)
waschen, schälen (wer will), vierteln, das Kerngehäuse entfernen, in Spalten und dann in dünne Scheiben schneiden (so dick wie zwei Streichholzköpfe). Die Birnenscheiben in eine Schüssel geben und sofort mit dem Saft von
1 Zitrone beträufeln damit sie nicht braun werden.Die Birnenscheiben mit dem Zimtzucker, den eingeweichten und abgetropften Rosinen
50 g Mandeln (blättrig) und
4 EL Semmelbrösel
(oder Haselnüsse gemahlen)
vermischen. Die Semmelbrösel (oder Haselnüsse) sollen den überschüssigen Saft der Birnen, der beim Backen austritt, aufsaugen.
 Für die Quarkmasse  das
 1 Ei  mit
40 g Zucker  
1 Päck. Vanillinzucker und
abgeriebene Schale einer halben Zitrone sowie
250 g Quark (40 % Fettgehalt) schaumig schlagen und
2 EL Weichweizengrieß zuletzt untermengen.
ca. 125 g zerlassene ButterMehl Ein glattes Tuch auf einer glatten Arbeitsfläche der Küche oder auf ein großes Nudelbrett auslegen und bemehlen. Die Teigmasse vierteln, die anderen drei Viertel einzeln in Klarsichtfolie wickeln.Den Strudelteig auf dem bemehlten Tuch vorsichtig mit der bemehlten Nudelrolle zu einer rechteckigen Fläche ausrollen. Den Teig mehrfach wenden und neu bemehlen. Dabei den Teig nicht mit "spitzen" Fingern anfassen, sondern über den Handrücken legen. Den Teig so lange ausrollen bis er so dünn ist, daß man "eine Zeitung dahinter lesen kann".Butter vorsichtig erwärmen, bis sie flüssig ist. Die flüssige Butter mit einem Küchenpinsel gleichmäßig auf dem Teig verstreichen.  Ein Viertel der Birnenmenge (die anderen drei Viertel Strudelteig warten noch!) in dünner Schicht auf den Teig verteilen. Dabei an drei Seiten einen großzügigen Rand lassen. Ebenso ein Viertel der Quarkmasse über die Birnen verteilen. Mit Hilfe des Tuches den Strudel von der Seite, an der sie keinen Rand gelassen haben, einrollen. Ein Backblech mit Backpapier belegen, oder mit Öl bestreichen. Den Strudel mit Hilfe des Tuches - am besten zu zweit - über das Backblech heben und fallen lassen.   Mit den anderen drei Vierteln ebenso verfahren.
Die Strudel außen ebenfalls mit flüssiger Butter bestreichen und bei 220 Grad Ober-/Unterhitze im Elektroherd 40 bis 50 Minuten backen.  Den frisch gebackenen Birnenstrudel mit
Puderzucker bestreuen und heiß servieren. Eine heiße Vanillesoße passt ebenfalls sehr gut dazu.

Zubereitungszeit: Vorbereitung der Birnen und der Quarkmasse kann während der Wartezeit beim Strudelteig erledigt werden.

Birnen-Quarkstrudel

Tipp (1): Für den Birnen-Quark-Strudel (und alle anderen süßen Strudel gilt: Butter ist Butter! Nur mit Butter schmeckt der süße Strudel richtig gut.

Tipp (2): Besonders lecker am süßen Strudel sind die Enden. Außerdem - der knusprige Strudel wird beim Aufschneiden stark zerbröselt. Teilen Sie den Teig in acht Teile und backen für jeden Gast einen eigenen Ministrudel.