Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Lunigiana-Risotto

italienische Rezepte

Italienisches Rezept aus der Lunigiana in Italien - ein Teil der Toscana und nennt sich Lunigiana-Risotto. In das Lunigiana-Risotto gehören natürlich die italienischen Salsicce - Würste. Als Würzkraut kommt noch Nepitella hinein, ein Kraut das wir in Deutschland durch Minze ersetzen können.

 Rezeptbild: Lunigiana-Risotto

 

Zutaten für 4 Portionen

1,2 L Gemüsebrühe erhitzen und während des gesamten Kochvorganges heiß halten.
1 Zwiebel schälen und fein würfeln. In einem großen Topf
3 EL Olivenöl erhitzen und darin die Zwiebelwürfel glasig dünsten.
350 g Risotto Reis
(Arborio oder Carnaroli)
zugeben und rühren bis er glasig ist. Abwechselnd mit einer Schöpfkelle heißer Brühe und etwas von
125 ml Weißwein (trocken) aufgießen und rühren. Schwach köcheln weiter rühren. Sobald die Brühe fast verdampft ist, wieder Brühe (heiß) und Weißwein auffüllen. Es soll stets nur so viel Brühe im Topf sein dass der Reis eben bedeckt ist. Nach etwa 20 Minuten sollten die Reiskörner gar sein, aber noch Biss haben.
75 g Parmesan (frisch gerieben) unterrühren. Mit
Salz und
Pfeffer abschmecken. Der Risotto soll jetzt so feucht und cremig sein, dass er im Topf beim schräg halten fließt. Von der Kochplatte ziehen. Etwa 10 Minuten vor Ende der Garzeit der Risotto:
300 g frische Steinpilze putzen, blättrig schneiden und in
1 EL Butter scharf anbraten und zusammen mit
250 g Erbsen (TK) unter die Risotto mischen. Die Risotto fertig garen.
1 Paar Bratwürste (frische, grobe)
in Italien Salsicce
in etwas
Olivenöl braten und in mundgerechte Stücke schneiden.
5 Artischockenherzen (Glas) in Scheiben oder schmale Spalten schneiden. Zusammen mit den Bratwürsten und
1 EL Butter unter die Risotto heben. Wer möchte kann noch
1 EL Minze
(oder Nepitella)
und
Parmesan oder Pecorino frisch gerieben unter die Risotto streuen.

 Zubereitungszeit: etwa 45 Minuten.