Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Fischsuppe mit Rotwein, Halászlé

ungarische Rezepte

Ungarisches Rezept Fischsuppe mit Rotwein, Halászlé, für eine feurig scharfe Fischsuppe mit Flussfischen wie Karpfen und Wels.

Rezeptbild: Fischsuppe mit Rotwein

Zutaten für 4 Portionen

Für die Grundbrühe nehmen Angler (und deren Freunde)

 

2 kg Fischköpfe, Gräten und Schwänze

von den Fischköpfen Augen und Kiemen entfernen.

500 g kleine Fische (Buntfische)

ausgenommen.

3 bis 4 Zwiebeln

schälen, in grobe Stücke schneiden.

Von

2 Paprikaschoten (rot, spitz, scharf)

und

2 große Tomaten

Stiele entfernen und entkernen.

Salz

und

2 bis 3 ungarische Kugelpaprika (extrem scharf,

ersatzweise Chilischoten – nach Geschmack)

in etwa zwei Liter Wasser aufkochen und bei geringer Hitze 30 bis 45 Minuten leise sieden lassen. Eventuell den Schaum abschöpfen.

300 g Karpfenfilet

dicht einschneiden.

300 g Welsfilet (Waller)

leicht salzen.

 

Die Grundbrühe abseihen, ein wenig passieren (nicht zu sehr, damit die Suppe nicht zu sämig wird). Aufkochen lassen und die Fischstücke hinein geben. Fünf bis zehn Minuten gar ziehen lassen.

120 ml Rotwein

mit etwas Fischbrühe aufkochen und beim Servieren in die Teller verteilen.

In diese ungarische Fischsuppe gehören gekochte Fleckerln (in 3-4 cm große Stücke gezupfter Nudelteig).

Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten

Fischsuppe mit Rotwein, Halászlé

Anmerkung der Kochbaeren: Eine ähnliche Suppe hatte ich vor Jahren in Ungarn am Donauknie bei Visegrád gegessen. Sie war sehr scharf. Wenn man sie selbst kocht, kann man die Schärfe anpassen.

Durch die Verwendung des Rotweines wird der etwas aufdringliche Geschmack des Karpfens gemildert!