Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Curry-Fruchtsuppe mit Garnelenspieß

Rezept Curry-Fruchtsuppe mit Garnelenspieß, bei dem eine Suppe auf der Basis von Geflügelfond mit Zitronengras, Limettenblätter, Currypulver und grüner Currypaste eine asiatische Note bekommt. Dazu einen Garnelenspieß bei dem die Garnelen in feine Capellini-Nudeln eingesponnen werden.

 

Rezeptbild: Curry-Fruchtsuppe mit Garnelenspieß

Zutaten für 4 Portionen

3 Schalotten

schälen und klein würfeln.

2 Stängel Zitronengras

klein schneiden.

20 cm Lauchstange

waschen und klein schneiden.

Alles zusammen mit

2 Kaffir-Limettenblätter

in einen Suppentopf geben.

Mit

100 ml Noilly-Prat

(oder Martini bianco)

 

50 ml Portwein (weiß)

und

80 ml Weißwein

übergießen, aufkochen und etwas einkochen lassen.

400 ml Geflügelfond (Glas)

 

200 g Sahne

und

100 ml Kokosmilch

zugeben.

Mit

Salz

 

1 EL Currypulver (Madras)

 

½ TL grüne Currypaste

abschmecken und etwa zehn Minuten ziehen lassen.

Inzwischen

1 grüner Apfel (Granny Smith)

waschen, schälen und das Kerngehäuse entfernen.

1 dicke Scheibe Ananas (frisch)

und

2 Baby Bananen

schälen. Alles klein schneiden und im Mixer pürieren. Wenn die Masse zu fest ist mit etwas abgeseihter Curry-Sahne verdünnen.

Die Curry-Sahne durch ein Spitzsieb abseihen und dabei gut ausdrücken. Mit dem Fruchtpüree vermischen.

12 große Garnelen (King Prawns, ohne Kopf mit Schale)

am Rücken aufschneiden und den Darm entfernen. In der Schale in

1 EL Olivenöl

anbraten bis die Schale leicht gebräunt ist. (Durch das Braten in der Schale werden die Garnelen schmackhafter!) Dann etwas abkühlen lassen und bis auf die Schwanzflosse schälen.

Inzwischen:

100 g Capellini

in Salzwasser al dente kochen. Die Garnelen damit umwickeln und in einer Pfanne in

Olivenöl

braten bis die Capellini knusprig sind.

Die Curry-Fruchtsuppe aufkochen, von der Platte ziehen und mit

60 g Butter (kalt in Flocken)

binden.

 

Die Garnelen auf

4 Holzspieße

stecken und mit dem Süppchen servieren. Ein kleines Teller für die Garnelen dazu servieren damit sie nicht in der Suppe aufgeweicht werden.

 Zubereitungszeit: etwa 35 Minuten

Curry-Fruchtsuppe mit Garnelenspieß

Tipp der Kochbaeren: Je nach Geschmack macht ein weiterer Apfel das Süppchen noch fruchtiger. Der Garnelenspieß schmeckt auch ohne die knusprige Umgarnung lecker!